javascript
Pressemitteilung: Fastenbrechen mit Vertretern aus Religion Institutionen und Politik in der IFB Zentrale (09.06.2017)
DSC_9057Die Islamische Föderation Bremen und die Schura Bremen luden vergangenen Mittwoch zum gemeinsamen Fastenbrechen ein. Unter den 270 Gästen waren Vertreter aus Religionen, Institutionen und Politik, wie die Senatorin für Finanzen und Bürgermeisterin Frau Karoline Linnert. Am Mittwoch, den 7. J...
Pressemitteilung: Herzlichen Glückwunsch zum gesegneten Monat Ramadan (26.05.2017)
Die Islamische Föderation Bremen heißt den Monat Ramadan willkommen und wünscht allen Muslimen einen gesegneten und besinnlichen Ramadan. „[...] Wer aus reinem Glauben und den Lohn von Allah erwartend die Tage im Ramadan mit Fasten und die Nächte mit Gebeten verbringt, der wird von den Sünden gereinigt werden, wie ein Neugeborenes.“ (Ibn Mâdscha) Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders und zugleich der islamische Fastenmonat. Der Ramadan ist für die Muslime die Zeit der inneren Einkehr und Besinnung sowie des gesellschaftlichen Füreinander. Dies bedeutet für ...
Weiterlesen
Hutba: Der Ramadan und das Fasten (26.05.2017)
Verehrte Muslime! Nachdem wir nun die Monate Radschab und Schabân hinter uns gelassen haben, freuen wir uns auf den Ramadan. Der Ramadan ist der Monat der Barmherzigkeit und des Segens, eine Zeit der intensiven Spiritualität. Das größte Geschenk des Ramadans ist jedoch das Fasten. Das Fasten ist voller Weisheit und Segen. Unser Prophet sagte: „Wer fest in seinem Glauben auf Allahs Lohn hoffend im Ramadan fastet, dessen Sünden werden vergeben.“[1] In einem Hadith kudsî teilt uns Allah mit: „Das Fasten ist für mich und ich werde seine Belohnung geben.“[2] In dieser besonderen Zeit reinige...
Weiterlesen
Hutba: Berât-Nacht: Vergebung (05.05.2017)
Verehrte Muslime! Der Mensch ist unachtsam und ungeduldig. Er vergisst schnell, was ihm Gutes oder Schlechtes widerfahren ist. Genauso vergisst er, dass er ein Geschöpf Allahs ist. Aus diesem Grund hat uns Allah Gelegenheiten gegeben, damit wir uns seiner bewusst werden und ihn um Vergebung bitten. In einem Koranvers heißt es: „O ihr Menschen! Allahs Verheißung ist gewiss wahr. Daher lasst euch nicht vom irdischen Leben täuschen und betrügt euch nicht selbst über Allah.“[1] Der Monat Schabân, in dem wir uns befinden, und die 15. Nacht dieses Monats (10.05.2017) gehören zu den besonderen Ze...
Weiterlesen
Pressemitteilung: „Gestatten, Muslim.“ – Straßenaktion gegen Vorurteile (27.04.2017)
„Gestatten, Muslim.“, die Straßen-Begegnungsaktion der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) geht auch in diesem Jahr an den Start. Am kommenden Samstag (29.04.2017) werden mehr als eintausend ehrenamtliche Muslime europaweit rund 200 Begegnungsstände auf öffentlichen Plätzen errichten und das direkte Gespräch mit ihren Mitbürgern suchen. Auch in diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto: Begegnungen schaffen, Vorurteile abbauen. „Wir wollen an die positive Resonanz der Vorjahre anknüpfen und eine weitere Gelegenheit schaffen, mit unseren Mitbürgern ins Gespräch zu kommen“, erkl...
Weiterlesen
Die Geburtswoche des Propheten Muhammed (s.a.v.) beginnt in Kürze! – Unsere traditionelle Veranstaltung
Gedenkveranstaltung zu Ehren des Propheten Muhammed (a.s.) Jedes Jahr, traditionell, mit unterschiedlichen Abläufen, aber immer demselben Ziel, nämlich das Gedenken an den Propheten Muhammed (s.a.v)... Am 16. April 2017 ist es wieder soweit! Was erwartet uns?  Unter der Leitung des Moderators Mustafa Aygül sind vorhanden; Ansprachen des IGMG Bremen und IFB Vorsitzenden Ekrem Kömürcü Rede über den Propheten (s.a.v.) (Ömer Döngeloğlu) Auftritte von Kindern Koran Rezitationen (Ali Tel, Feyzul Kuran) İlahi - Religiöser Gesang (Mustafa Özcan Güneşdoğdu) Neben ...
Weiterlesen
Warum wir Arabisch lernen sollten…(27.03.2017)
بِسْمِ اللّٰهِ الرَّحْمٰنِ الرَّحٖيمِ Wir, die nicht arabischen Muttersprachler, kennen den Qur’an als ein Buch, dessen Sprache wir nicht verstehen. Wir haben uns damit abgefunden, dass wir seine Bedeutung ausschließlich von anderen Büchern, ungefähren Übersetzungen, erfahren können. Rezitieren und gleichzeitig Verstehen kommt für uns gar nicht in Frage. Außerdem sind wir kein Araber, wie und wozu sollten wir Arabisch können? Seit unserer Kindheit lesen wir den Qur‘an, lernen ihn auswendig und sind uns über seine Bedeutsamkeit einigermaßen bewusst. Wenn wir aber, z.B. beim Gebet, den ...
Weiterlesen